Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurortmedizin und Prävention

Die Überprüfung der medizinischen Qualität in den Kurorten und Heilbädern mit dem Ziel wissenschaftliche Grundlagen für eine kontinuierliche Verbesserung in der Kurpatientenversorgung und in der Versorgung hinsichtlich der Gesundheitsförderung zu schaffen, ist Aufgabe der Versorgungsforschung, einem speziellen Bereich der Public Health Forschung.

Die Versorgungsforschung in den Kurorten und Heilbädern untersucht den Versorgungsbedarf (u.a. Zukunftsindikationen und medizinische Zukunftsthemen) und die Inanspruchnahme von ambulanten Vorsorgemaßnahmen (Kuren) und Programmen zur Gesundheitsförderung, die Versorgungsstrukturen bzw. -prozesse, die erbrachten Versorgungsleistungen und den Zugewinn an Gesundheits- bzw. Lebensqualität.

Sie trägt zur Entwicklung wissenschaftlich fundierter Versorgungskonzepte (z.B. ambulante Vorsorgemaßnahme zur Burnout Prävention, Gesundheitsprogramm zur Entschleunigung) bei, erforscht begleitend die Umsetzung neuer Versorgungskonzepte und evaluiert die Wirksamkeit von Versorgungsstrukturen und -prozessen unter Alltagsbedingungen.

Ihr Gegenstand ist also die Planung, Organisation, Evaluation und Optimierung der gesundheitlichen und medizinischen Versorgung der Kurgäste bzw. der Kurpatienten.

Die qualitativ hochstehende medizinisch ausgerichtete Prävention ist eine der ureigensten Aufgabe der Kurorte und Heilbäder. Es geht dabei in erster Linie um die Wirksamkeit (Outcome) der Sekundärprävention in der Kurpatientenversorgung und der Programme zur Gesundheitsförderung sowie ihres organisatorischen Kontextes unter den Bedingungen der realen Versorgung.

Die Ergebnisqualität als zentrale abhängige Variable aus der Sicht der Kurgäste bzw. Kurpatienten steht somit im Zentrum der Versorgungsforschung. Die Struktur- sowie Prozessqualität der Versorgung werden hierbei als bestimmende Faktoren der Ergebnisqualität betrachtet.

Eine leistungsfähige Versorgungsforschung in den Kurorten und Heilbädern dient im Gesundheitswesen zur Orientierung über Qualität, Therapiesicherheit, Nutzen und Nachhaltigkeit der Versorgung.