Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Rehfuess Eva

Prof. Eva Annette Rehfuess, BA MA(Oxon) PhD

Leitung des Lehrstuhls
Fachbereich Evidence-based Public Health

Kontakt

Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie - IBE
Arbeitsgruppe Biometrie und Bioinformatik / Evidence-Based Public Health
Luwig-Maximilians-Universität München
Marchioninistr. 17
81377 München

Raum: U 041
Telefon: +49 (0)89 2180-78224
Fax: +49 (0)89 2180-78230

Fachbereich

Biometrie und Bioinformatik / Evidence-Based Public Health

Forschungsbereiche

  • Methoden für Evidence-Based Public Health
  • Systematische Reviews komplexer Interventionen
  • Evaluation komplexer Interventionen
  • Household air pollution – Luftverschmutzung in Entwicklungsländern
  • Kindergesundheit in Entwicklungsländern
  • Wirksamkeit und Umsetzung des UV Index

Ausgewählte aktuelle Projekte

Andere relevante Tätigkeiten

  • Gründungsmitglied von Cochrane Public Health Europe, http://ph.cochrane.org/cochrane-public-health-europe
  • Editor bei Cochrane Public Health
  • Sprecherin des Fachbereichs Public Health des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin
  • Mitglied der GRADE Working Group
  • Mitglied der Health Working Group der Global Alliance on Clean Cookstoves
  • Mitglied der Household Air Pollution Working Group des Global Burden of Disease Projects 2010
  • Associate Editor der Fachzeitschrift Energy for Sustainable Development
  • Editorial Adviser der Fachzeitschrift Bulletin of the World Health Organization (2009)

Kurzlebenslauf

  • seit 2015 Adjunct Professor an der Gillings School of Global Public Health, University of North Carolina at Chapel Hill, http://waterinstitute.unc.edu/about-us/outside-affiliates/eva-rehfuess/
  • seit 2009 Senior Scientist am Institut für Medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie der LMU
  • 2011 - 2014 Habilitation in Epidemiologie und Public Health zu „Application of the Principles and Methods of Evidence-Based Public Health to the Household Air Pollution Challenge“ an der Medizinischen Fakultät der LMU
  • 2002 – 2009 Aufbau, Leitung und Umsetzung eines Programms zu Indoor Air Pollution – Luftverschmutzung in Entwicklungsländern, Abteilung für Umwelt und Gesundheit, Weltgesundheitsorganisation in Genf
  • 2003 – 2008 Ph.D. in Epidemiologie und Public Health zu „Solid fuel use and child health in Africa: a causal analysis" am Institut für Epidemiologie und Public Health, Imperial College London
  • 2001 – 2007 Konzeptionierung und Umsetzung der Globalen Initiative zu Indikatoren für Kind, Umwelt und Gesundheit, Abteilung für Umwelt und Gesundheit, Weltgesundheitsorganisation in Genf
  • 2000 – 2001 Weiterentwicklung des globalen UV Indexes und von Konzepten zur Hautkrebsprävention bei Kindern, INTERSUN-Programm, Abteilung für Umwelt und Gesundheit, Weltgesundheitsorganisation in Genf
  • 1999 – 2000 Robert Bosch Stiftungskolleg für internationale Aufgaben mit Stagen bei der Weltgesundheitsorganisation in Genf und an den Ministerien für Umwelt und Bildung in Tel Aviv und Jerusalem
  • 1995 – 1998 Biologiestudium an der Universität Oxford