Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Der Erschöpfung aktiv begegnen – Stress vermeiden, Burnout vorbeugen“ - Ein zweiwöchiges Präventionsprogramm mit Auffrischungskurs, durchgeführt im Kurort Bad Birnbach

Das Projekt „Der Erschöpfung aktiv begegnen – Stress vermeiden, Burnout vorbeugen“ wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert und in Kooperation mit der Kurverwaltung Bad Birnbach, der Rottal Terme Bad Birnbach und der AOK Bayern durchgeführt.

Es wurde ein Konzept für ein umfassendes Präventionsprogramm entwickelt, welches darauf ausgerichtet ist, einem drohenden Erschöpfungszustand aktiv zu begegnen und Stress zu vermeiden, um langfristig den für die Gesundheit negativen Auswirkungen einer dauerhaft erhöhten Stressbelastung entgegenzuwirken.

Das Programm setzt sich aus einer zweiwöchigen Präventionsmaßnahme und einem 4-tägigen Auffrischungskurs nach sechs Monaten zusammen, beinhaltet Entspannungskomponenten und Aktivitätseinheiten, ergänzt durch Seminareinheiten zum Thema Erschöpfung & Stress. Dabei wird das ortsgebundene Heilmittel in Bad Birnbach, das Heilwasser, aktiv in die Entspannungs- und Bewegungseinheiten eingebunden sein. Um die Erfahrungen und neu Erlerntes aus der zweiwöchigen Maßnahme zu festigen und langfristige Erfolge zu erzielen sieht das Konzept einen viertägigen Auffrischungskurs nach sechs Monaten vor.

Zur Evaluation wurde eine randomisierte, kontrollierte Interventionsstudie mit zwei Kontrollgruppen und einem Nacherhebungszeitraum von 12 Monaten durchgeführt. Anfang September 2015 reisten die Studienteilnehmer der ersten Gruppe nach Bad Birnbach um das zweiwöchige Präventionsprogramm zu durchlaufen. Von März 2016 bis Mai 2016 nahmen die Gruppen an dem Auffrischungskurs teil. Die Datenerhebung wurde im Frühjahr 2017 abgeschlossen.