Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Arbeitsgruppe Evidence-based Public Health

Unsere Arbeitsgruppe befasst sich mit Public Health Konzepten und Methoden und deren Anwendung – sowohl in der Forschung, als auch in der Lehre. Ein Schwerpunkt liegt in der Entwicklung, Implementierung und Evaluation von bevölkerungsbasierten Public Health Interventionen. Wir erheben Daten, analysieren Routinedaten und erstellen systematische Übersichtsarbeiten, dabei sind wir auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene tätig. Um die Übertragung von Forschungsergebnissen sicherzustellen, arbeiten wir – soweit möglich – eng mit Akteuren aus Politik und Praxis zusammen.

Querschnittansatz: Implementation Science, Wissenstransfer und Co-Produktion

Um die Anwendung von Evidenz in Politik und Praxis zu unterstützen untersuchen wir, welche Hindernisse beim Transfer von Forschungsergebnissen auftreten. In mehreren Projekten versuchen wir, Entscheidungsprozesse besser zu verstehen und die Bedürfnisse aller Beteiligten umfassender zu berücksichtigen. Dazu nutzen wir unter anderem Methoden der Co-Produktion, um gemeinsam mit Stakeholdern aus Bürgerschaft, Politik und Praxis Forschungsergebnisse zu generieren und neue Lösungen zu entwickeln. Beispiele dafür sind das kommunale Gesundheitsprogramm Präventionskette Freiham in München, sowie die Collaboration for Evidence-Based Healthcare and Public Health in Africa (CEBHA+).