Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelle und abgeschlossene Lehrstuhl-Forschungsprojekte zu COVID-19

  • Reisebezogene Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19 Pandemie: Eine Evidence Map, die für die WHO erstellt wurde
    Kontakt: Ani Movsisyan, Jacob Burns

  • Ein bayesianisch-hierarchischer Ansatz zur Schätzung der Effektivität von nicht-pharmakologischen Interventionen und zur Modellierung der COVID-19-Pandemie in Bayern
    Contact: Sabine Hoffmann

  • Anwendung nicht-steroidaler Antirheumatika (NSAIDs) in COVID-19 PatientInnen: Rapid Review im Auftrag der WHO und durchgeführt im Rahmen des WHO Collaborating Centre for Evidence-based Public Health
    Kontakt: Peter von Philipsborn


  • INTEGRATE-COVID: Kriterien für evidenzinformierter Entscheidungen zu nicht-pharmakologischen Interventionen zur Eindämmung von COVID-19: Weiterentwicklung und Anpassung des WHO-INTEGRATE Frameworks
    Kontakt: Jan Stratil


  • Wissenschaftliche Expert*innenräte in der COVID-19 Pandemie in Deutschland: Eine Dokumentenanalyse aus Public Health Perspektive
    Kontakt: Lisa Pfadenhauer

  • Koordination und Mitarbeit im Kompetenznetz Public Health zu COVID-19, einem Zusammenschluss von über 20 wissenschaftlichen Fachgesellschaften zur Bündelung ihrer Fachkenntnis und Kommunikation an Behörden, Institute und politische Entscheidungsträger*innen.
    Kontakt: Karin Geffert

  • Schnelle Übersicht systematischer Reviews zur Wirksamkeit von Schulschließungen als Infektionsschutzmaßnahme in Pandemien (zum Fact Sheet)
    Kontakt: Kerstin Sell, Lisa Pfadenhauer

  • Gesundheit von Studierenden und deren Erfahrungen mit digitaler Lehre während der Coronavirus-Pandemie: Eine Online-Befragung (zum Fact Sheet)
    Kontakt: Michaela Coenen, Kristina Schröpfer