Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Aktuelles

Hier finden Sie das Archiv unserer News.

  • PFLEGEPrevent

    Die Gesundheit von Pflegekräften steht im Mittelpunkt des Projektes PFLEGEprevent. Sich ständig ändernde Arbeitsbedingungen und eine zunehmende Arbeitsbelastung beeinträchtigen die Gesundheit der Pflegekräfte. Dabei kann nur ein dauerhaft gesundes Pflegepersonal auch in Zukunft die Versorgung der steigenden Anzahl von Pflegebedürftigen sichern. mehr

  • Neue Kooperation von LMU und TUM im Bereich "Wald und Gesundheit"

    Kooperation LMU_TUM_2018_Klein

    Der Fachbereich „Medizinische Klimatologie“ unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Dr. A. Schuh am Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung (IBE) der LMU München hat im März 2018 mit dem Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik der Technischen Universität München unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. Michael Suda eine Forschungskooperation abgeschlossen. mehr

  • Aufruf zur Teilnahme an der Studie: „Gesund Aufwachsen im eigenen Stadtviertel: Erfahrungen und Wünsche von Münchner Eltern“

    studie_aufruf

    Die Studie soll dazu beitragen, die Angebote für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen in Münchner Stadtvierteln zu verbessern. Da Sie als Eltern eine wichtige Rolle beim Aufwachsen Ihrer Kinder spielen, wollen wir in Interviews Ihre Sichtweise erfassen. Im Rahmen der Studie sollen daher die Nutzung der Angebote sowie mögliche Hindernisse und Chancen erfragt werden. mehr

  • Aufruf zur Teilnahme an der Studie „Gesund Aufwachsen: Kinder und Jugendliche betrachten ihr Stadtviertel durch die Kameralinse“

    2018-01-29 11_24_37-AKTUELLES_PK Freiham_Website_Kinder_Jugendliche[26.01.2018].docx - Microsoft Wor

    Das Ziel der Studie ist die Erhebung der Sichtweisen von Kindern und Jugendlichen auf ein gesundes Aufwachsen in ihrem Stadtviertel. Auf diesen Ergebnissen basierend sollen Strukturen und Angebote in Münchner Stadtvierteln kinder- und jugendfreundlich gestaltet werden. mehr

  • VERSCHOBEN - Weiterbildung Waldgesundheitstrainer/Waldtherapeut

    Waldbild_Teaser

    Ab Mai 2019 wird zunächst die Weiterbildung zum Waldgesundheitstrainer angeboten, die dann vertieft in dem Waldtherapeuten mündet. Diese modularen Weiterbildungsangebote richtet sich vorwiegend an medizinische Gesundheitsberufe, welche im Wald präventiv bzw. therapeutisch tätig werden wollen.
    Nähere Informationen zu Programminhalten sowie Termine folgend im Herbst 2018. mehr

  • Online-Umfrage zur betrieblichen Gesundheitsförderung in Niederbayern

    Bad Birnbach

    Gemeinsam mit dem Kurort Bad Birnbach führet ein Forscherteam von Prof. Schuh ein Forschungsprojekt zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) in Kooperation mit der IHK Niederbayern und der HWK Niederbayern/Oberpfalz durch.
    Im aktuell gestarteten Projekt wird im Herbst 2017 über eine Online-Befragung ermittelt, welchen Bedarf die ansässigen Betriebe an BGF haben. Die Ergebnisse liefern die Grundlage für die anschließend zu entwickelnde BGF-Maßnahme. mehr

  • 3rd International Symposium: ICF Education

    Postkarten_ICF_Edu_groß

    Das 3rd International Symposium fand am Freitag, den 13. April 2018 an der Medical School Hamburg statt. Das Symposium hatte zum Ziel, Menschen aus der ganzen Welt zusammenzubringen, die die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) in klinischer Praxis, Forschung und Lehre verwenden. mehr

  • „Stark gegen Stress“ – Stressprävention für UnternehmerInnen aus den grünen Berufen

    In Kooperation mit der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) und den Römerbad Kliniken im niederbayerischen Kurort Bad Gögging führt die Arbeitsgruppe Medizinische Klimatologie / Versorgungsforschung Kurortmedizin ein Forschungsprojekt zur Stressprävention und Gesundheitsförderung bei Unternehmern und Unternehmerinnen aus den grünen Berufen mit Fokus auf landwirtschaftliche Betriebe durch. mehr

  • Buchbeiträge in „Mental Health Economics“ (Springer, 2017) erschienen

    Buchbeiträge

    Das Buch „Mental Health Economics: The Costs and Benefits of Psychiatric Care“ ist Ende August 2017 im Springer Verlag erschienen.
    Herausgeberin des Buches ist Frau Professor Denise Razzouk (Centre of Economic Mental Health, Universidade de São Paulo, Brasilien). Mit Frau Dr. Michaela Coenen, Frau Ivana Ivandic und Frau PD Carla Sabariego beteiligten sich drei Mitarbeiterinnen des Lehrstuhls für Public Health und Versorgungsforschung (IBE) an dem Buch. mehr

  • Internationale Feldtestung des ICF e-learning Programms gestartet

    Bild elearning ICF-Testphase

    Das ICF e-learning Programm ist eine interaktive webbasierte Anwendung zur Einführung in die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF). Die internationale Feldtestung des ICF e-learning Programms startet weltweit am 24.09.2017. Ziel der Feldtestung ist es, Informationen zur Anwendbarkeit und Benutzerfreundlichkeit des Programms zu erhalten. Die Feldtestung des Programms erfolgte englischer Sprache. Eine deutsche Übersetzung des Programms wird nach Abschluss der Feldtestung bereitgestellt. mehr

  • WHO-FIC Meeting Mexico 2017

    WHI_FIC_Mexico 2017_groß

    Das WHO Family of International Classifications (WHO-FIC) Network Annual Meeting “Connecting Data for Health” fand von 16. bis 21. Oktober 2016 in Mexico City statt.
    Die WHO-FIC Network Meetings dienen als Plattform, um die aktuelle Arbeit zu den WHO-Klassifikationen, darunter die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) vorzustellen.
    In Sitzungen der Education and Implementation Committee (EIC) und Functioning and Disability Reference Group (FDRG) wurde das ICF e-learning tool präsentiert. Das ICF e-learning tool ist eine web-basierte Anwendung, die unter der Leitung der EIC mit Unterstützung der FDRG entwickelt wurde. mehr

  • WHO-FIC Midyear Meeting 2017 in Stellenbosch (Südafrika)

    WHO-FIC-Südafrika 2017

    Das Halbjahres-Meeting des WHO Family of International Classifications (WHO-FIC) Netzwerkes fand vom 24. bis 29. Juni 2017 in Stellenbosch (Südafrika) statt. Das South African Medical Research Council und die Stellenbosch Universität richteten die Meetings des Family Development Committee (FDC), International Classification of Health Interventions (ICHI) und der Functioning and Disability Reference Group (FDRG) aus. mehr