Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

„Qualität Kurorte“: Entwicklung von prädikatsbezogenen bzw. indikations-/ themenbezogenen Standards zur Qualitätssicherung, Qualitätssteigerung und Qualitätsverstetigung in den Bayerischen Kurorten und Heilbädern

Beschreibung

Das Fachgebiet Medizinische Klimatologie / Versorgungsforschung Kurortmedizin am Lehrstuhl für Public Health und Versorgungsforschung (IBE) beschäftigt sich u.a. mit der Steigerung der medizinischen Qualität in den Kurorten und Heilbädern. Dazu wurde in zwei Projektarbeiten für das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege erstmals die medizinische Qualität für ausgewählte Indikationen in 24 Bayerischen Kurorten und Heilbädern untersucht. Darauf aufbauend wurde eine erste Kurrichtlinie entworfen, bei der es im Schwerpunkt darum ging, optimale Strukturen und Prozesse sowie optimale Behandlungs-konzepte prädikatsorientiert für die Hauptindikationen zu definieren1.

Diese Arbeiten bildeten die Basis für ein weiteres Projekt, dessen Ziel es ist, mit Hilfe der gewonnenen Erkenntnisse und den bereits im Rahmen des aktuellen Förderprogramms abgeschlossenen bzw. noch laufenden Forschungsprojekten durch die Entwicklung von prädikatsbezogenen bzw. indikations-/ themenbezogenen Standards eine langfristige Qualitätssicherung, Qualitätssteigerung und Qualitätsverstetigung für alle Bayerischen Kurorte und Heilbäder zu erreichen.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf den medizinischen Zukunftsindikationen bzw. den medizinischen Zukunftsthemen im Sinne einer zukunftsorientierten Ausrichtung der Kurorte und Heilbäder.

Laufzeit

Oktober 2017 bis Juni 2020

Förderung

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Ansprechpartner

Dr. Dipl. SpOec Dieter Frisch
dieter.frisch@med.lmu.de